• Logopädie

    Logopädie ist die Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm-, und Hörstörungen bei Kindern, und Erwachsenen. (Logopädie – Wikipedia)

    Wir behandeln die folgenden Störungsbilder bei Kindern:

    • Sprachentwicklungsverzögerungen
    • Sprachentwicklungsstörungen
    • Störungen der Artikulation (Dyslalie)
    • Störungen der Grammatik (Dysgrammatismus)
    • funktionelle Schluckstörungen/myofunktionelle Störungen (MFS)
    • Wahrnehmungsstörungen/Störungen der auditiven Hörverarbeitung (AVWS)
    • Hörstörungen bei Versorgung mit Cochlear Implantaten (CI)
    • Stottern
    • Störungen der Sprache und des Sprechens bei Mehrsprachigkeit, bei geistigen Behinderungen und Autismusspektrumsstörungen

    Wir behandeln die folgenden Störungsbilder bei Erwachsenen:

    • funktionelle Stimmstörungen (Dysphonie)
    • Stimmbandlähmungen
    • Störungen des Sprechens, der Sprache und des Schluckens nach Schlaganfällen, Traumen, Unfällen und generativen Erkrankungen (Dysarthrie, Aphasie, Dysphagie)
    • Störungen des Sprechens und der Stimme nach operativen Eingriffen und nach Tumorentfernungen im Hals-, Nasen-, und Ohrenbereich (Dysglossie)
    • Hörstörungen bei Versorgung mit Cochlear Implantaten (CI)

    Wir therapieren unter anderem mit folgenden speziellen Ansätzen:

    • Reizstromtherapie mit dem Laryngoton-Gerät nach Prof. Kruse bei Facialisparesen und Stimmbandparesen
    • Ansätze aus der Ostheopathie und manuellen Therapie zur Unterstützung bei funktionellen Sprech- und Stimmstörungen (OsLo - verbindet osteopathische und logopädische Ansätze)
    • Gezielte Diagnostik und Therapie von Lähmungen im orofacialen Bereich und im Bereich des Kehlkopfes nach Entzündungen, Unfällen, Schlaganfällen, Tumoren und fortschreitenden Erkrankungen mit vocaSTIM®
    • Ansatz nach Castillo Morales bei Menschen mit deutlichen Beeinträchtigungen.
      Der Ansatz beschäftigt sich damit, bestimmte Techniken und manuelle Stimulationen im orofacialen Bereich einzusetzen, damit die Menschen das Ziel (Essen, Trinken, Sprechen,...) besser erreichen können.
    • Elterntraining nach dem Ansatz des Heidelberger Elterntrainings (HET)